Besonderheiten



Wir verbringen in drei Wochen des Monats jeweils den Dienstagvormittag im Wald, und zwar an einem festen Standort, den wir mit Hilfe der Eltern zu einem einladenden Naturspielplatz hergerichtet haben.



Einmal im Monat Dienstags kochen wir gemeinsam ein Mittagessen und erleben bei der gemeinsamen Mahlzeit eine anregende Tischgemeinschaft. Was es zu essen gibt, besprechen wir mit den Kindern im Kinderrat, die Zutaten bringen uns die Eltern, und jede Woche kommt ein Vater oder eine Mutter, um entweder mit uns zu essen und dann beim Küche aufräumen zu helfen, oder nur zum Aufräumen.



An jedem Donnerstag turnen wir mit einer Kleingruppe im Jugendraum der Waldeck-Kirche, den wir mittlerweile mit Turngeräten so ausgestattet haben, dass die Kinder auch im motorischen Bereich reichlich Anregungen und interessante Angebote bekommen können.

An jedem Freitag oder auch bei Bedarf zwischendurch findet unser Kinderrat statt. Dieses Forum dient dazu, gemeinsam mit den Kindern Lösungen für Konfliktsituationen zu finden, die dann im Laufe der neuen Woche erprobt werden. Freitags ist außerdem unser „Büchertag“. Das heißt, jedes Kind leiht sich ein Buch aus und bringt es im Laufe der nächsten Woche wieder zurück.

Im Dezember 2008 wurde dem Waldeck-Kindergarten vom Göppinger Bezirkskantor Herrn Rothaupt im Auftrag des Deutschen Chorverbandes das Gütesiegel „Felix“ verliehen. Dises Gütesiegel zeichnet Kindergärten aus, die sich in besonderem Maße im musikalischen Bereich betätigen und beispielhaft musikalisch wirken.



FELIX beinhaltet insgesamt fünf Kriterien, wobei nur die ersten vier vergaberelevant sind:

  • Tägliches Singen
  • Anpassung der Tonart/Tonhöhe an die hohe Lage der kindlichen Stimme
  • Vielfältige und altersgemäße Liedauswahl
  • Integration von Liedern aus anderen Kulturkreisen
  • Außerdem nachrangige Kriterien wie die Einbeziehung von Rhythmusinstrumenten sowie Tanz- und Bewegungsspielen



Seit 2010 ist der evangelische Waldeck-Kindergarten ein zertifiziertes Haus der kleinen Forscher. Die Folgezertifizierung wurde 2016 verliehen.
 
Einmal im Monat Freitags ist „Experimentiertag“. Da beschäftigen wir uns mit Fragen wie z.B.
  • Eier lernen schwimmen-wie kann das gehen? Was brauchen wir dazu?
  • Luft ist überall
  • In der Erde ist was los: Wir stellen Samenbälle her

Ab und zu besuchen wir die Angebote im NWT-Bildungshaus in Göppingen, um dort gemeinsam mit Studenten zu forschen. Und jedes Jahr im Juni beteiligen wir uns unter Mithilfe einiger Eltern am bundesweiten „Tag der kleinen Forscher“.